Termine

Terminkalender

Montag, 16. April 2018, 08:45 - 17:15
Ausstieg aus der Herbizidanwendung in der Landwirtschaft
Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Domberg 27, 85354 Freising
 

Fachsymposium

BUND Naturschutz fordert Beratungsoffensive

Der Einsatz von Herbiziden, insbesondere auch das wegen möglicherweise krebserregender Wirkung in die Kritik geratene Totalherbizid Glyphosat, hat zu einem mangelnden Nahrungsangebot in der Feldflur und damit zum Rückgang von Wildpflanzen und zur Gefährdung von Insekten, Vögeln und anderen Tierarten bzw. Wasserorganismen geführt. Pflanzenschutzmittelrückstände aus früheren Anwendungen gelangen über das Grundwasser auch in Trinkwassergewinnungsanlagen und führen dann zu deren Schließung.

Der BUND Naturschutz hält eine Umorientierung der landwirtschaftlichen Anbauverfahren in Richtung Pestizidvermeidung für äußerst dringlich. Für einen Herbizidverzicht gibt es bereits viele praktikable Lösungen, die endlich zur Umsetzung kommen müssen. Deswegen hat der BN ein Fachsymposium konzipiert, in dem die Dringlichkeit eines Ausstiegs sowie Lösungsstrategien für die Praxis aufgezeigt werden.

Neben dem Präsidenten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt und einem Vertreter des Sachverständigenrates für Umweltfragen kommen auch Politiker*innen zu Wort. Der Bürgermeister der Gemeinde Mals in Südtirol berichtet zum Abschluss über den schwierigen Weg zu einer komplett pestizidfreien Gemeinde.

Programm mit Anmeldemöglichkeit

Veranstalter: BUND Naturschutz Bayern

 
 
 
 
 
TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn