Gärtnerei Sturm ... knackiges Gemüse für alle

Einige Abzweigungen von der lauten und stark befahrenen A9 entfernt, kommt man nach rund 15 Minuten an einen schönen Ort, an dessen Eingang eine große weiße Fahne mit grüner Aufschrift weht: Biolandgärtnerei Sturm.

Die Familie Sturm betreibt ihre Gärtnerei in Paunzhausen im Landkreis Freising seit über 20 Jahren. Und dabei handelt es sich wirklich um einen Familienbetrieb. Zusammen mit seinen Eltern Georg und Elfriede stemmt Xaver den Betrieb mit einem Gesellen als Helfer. Einzig zur Saison und am Marktstand bekommen die Sturms Unterstützung.
Vermarktet wird das Gemüse der Gärtnerei Sturm auf allen Ebenen des Handels: Vom eigenen Hofladen über Wochenmärkte bis hin zum Biorestaurant. Da merkt man welches Vertrauen in die eigene Qualität besteht. Schließlich werden alle Jungpflanzen vor Ort selber kultiviert.

Mit TAGWERK arbeitet Xaver wegen den guten zwischenmenschlichen Beziehungen sehr gerne zusammen. Die Freisinger Region ist für die Gärtner eine typische TAGWERK-Region. Die Zusammenarbeit lag nahe und so entwickelte sich eine gute Partnerschaft.

Nach der organisch biologischen Anbaumethoden wird eine Fläche von sechs Hektar Freiland und 3300m² Gewächshäusern bewirtschaftet. Die Freilandfläche wird nach dem Prinzip der Dreifelderwirtschaft bearbeitet: Nach einer zweijährigen Kulturzeit folgt eine einjährige Ruhephase. Der Boden kann sich dann mit einer Gründüngungssaat (Kleegras, Wickroggen) regenerieren

Xavers Großvater gründete den Betrieb 1946 in Puchheim als Blumen- und Zierpflanzengärtnerei. Georg Sturm wurde 1986 Mitglied bei Bioland und die Gärtnerei wurde langsam auf einen Gemüsebaubetrieb umgestellt. Da die Flächen in Puchheim zu klein waren, siedelte der Betrieb 1992 nach Paunzhausen um. Seit dieser Zeit wird ausschließlich Gemüse nach den Bioland Richtlinien produziert.

Im Gespräch erklärt der gut gelaunte Xaver ganz bescheiden: „Vor einer Woche war eine große bayerische Partei bei uns zu Gast. Die wollten mal einen Betrieb anschauen. Da hab ich vorher kurz zusätzlich etwas saubergemacht.“ Doch man merkt schnell, dass die Gärtnerei Sturm ein harmonischer Ort ist, wo gut gearbeitet und knackiges Gemüse angebaut wird. Es besteht (fast) jederzeit die Möglichkeit zu einer Besichtigung.

Deswegen ist sie auch ein wichtiger Gemüselieferant für TAGWERK.

www.gaertnerei-sturm.de

 

TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn