TAGWERK-Betrieb Biohof Lex ...Pioniere des Getreideanbaus 

Als die Region um Erding noch eine triste Bio-Wüste war, gab es einen, der es schon anders machte: Lorenz Lex hieß dieser Pionier, der bereits 1979 auf ökologische Landwirtschaft umgestellt hatte. Sein Hof in Emling – 4km östlich von Erding – war damals der erste und einzige Biohof weit und breit. Das bekam Elisabeth, die älteste Tochter in der Schule von den anderen „konventionellen“ Kindern vorgehalten: „Bio-Liesl, hat dei Vater wieder Unkraut obaut?“

Eine schwere Erkrankung war der Auslöser dafür, dass Lorenz Lex seine Ernährungsweise und in der Folge auch seine Betriebsweise umstellte. Die gesamte Familie unternahm in einem großen Kraftakt etwas Gutes aus dieser Krankheit zu machen. Dabei entdeckte er die Literatur von Hildegard v. Bingen, die den Dinkel als „das gesündeste Getreide“ pries. So bildete der Dinkelanbau schon bald den Schwerpunkt des Betriebs. Aber auch andere Getreidesorten bauen die Lexens an. Von Weizen, Roggen, Hafer und Gerste bis hin zur Braunhirse, die sich derzeit bei gesundheitsbewussten VerbraucherInnen zunehmender Beliebtheit erfreut. Daneben wachsen Hülsenfrüchte auf den Lexschen Feldern, z.B. die rotmarmorierte Borlotti-Bohne, und – sie gedeiht nämlich nicht nur in Amerika – die Sojabohne.

Lorenz Lex und seine Frau Elisabeth werden seit einigen Jahren durch die nächste Generation unterstützt: Bernadette und Marianne, zwei der vier Töchter, arbeiten auf dem Hof mit. Anders wäre die viele Arbeit mit den zahlreichen verschiedenen Kulturen, der Getreidereinigung und -aufbereitung, dem Geflügel und dem Hofladen gar nicht zu schaffen. Die älteste Tochter, Elisabeth, bringt zusätzlich Leben auf den Hof: sie hat ein Umweltbildungsprojekt entwickelt mit dem Titel „Erforsche die VIELFALT auf einem Biohof“. Dabei wird Kindern auf altersgerechte Weise der Artenreichtum der Natur nähergebracht. Und wo lässt sich dieses Projekt idealerweise umsetzen? Natürlich auf dem elterlichen Bauernhof mit seiner außerordentlich großen Bandbreite an Kulturpflanzen, mit Hecken, Blumen und einem fruchtbaren Boden, in dem es von Würmern, Käfern und anderen Tierchen nur so wimmelt.

 

TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn