Die gläserne Metzgerei

Das Besondere an der Tagwerk-Biometzgerei:

Hier ist alles an einem Fleck: der Stall, das Schlachten, die Zerlegung und die Verarbeitung. Die Tiere kommen ausschließlich von Tagwerk-Bauern aus der Region, haben eine kurze Anfahrt und verbringen die letzten Tage im großen Laufstall neben der Metzgerei. Ohne lange Transporte, ohne Angst und Stress für die Tiere geschieht alles in Ruhe und ohne laute Geräusche.
Die Vermeidung von Stress für die Tiere hat oberste Priorität bei allen Arbeitsabläufen. Fast als Nebenprodukt ergibt sich dadurch eine herausragende Fleischqualität.
Die Biometzgerei ist transparent und gläsern, durch ihre großen Fenster sind die Räume im Inneren lichtdurchflutet und der Verbraucher kann einen Blick ins Innere tun und der Produktion zusehen.

Wo:

Ortsstraße 2, 85416 Niederhummel-Langenbach

Die Gesellschafter:

Für die Firma Tagwerk Biometzgerei GmbH stehen drei Gesellschafter: Tagwerk-Landwirt Lorenz Kratzer, Metzgermeister Bernhard Renner und die Tagwerk Genossenschaft mit den Verbrauchern und Erzeugern der Region und ihren vielfältigen Handelspartnern, vertreten durch Reinhard Gromotka, der seit 2017 die Geschäftsführung innehat.

Der Weg der Verarbeitung:

 

Artgerechte Tierhaltung, 
kurzer Transportweg

Die Tiere kommen von Bio-Höfen aus der Tagwerk-Region, welche die Landkreise Landshut, Freising, Erding und Ebersberg umfasst.

Stressfrei schlachten

In kleinen Gruppen kommen die Tiere untertags auf den Hof der Metzgerei, in den Laufstall mit Stroh, wo sie sich einige Tage eingewöhnen. Auch das Schlachten geschieht in aller Ruhe. 

Schlachtwarme Verarbeitung

Durch die schlachtwarme Verarbeitung kann das natürliche Eigenphosphat bei der Wurstherstellung als Bindemittel genutzt werden. Das bedeutet weniger Zusatzstoffe und mehr Geschmack. 

   

Einteilen

Nach dem Zerlegen werden die Fleischteile eingeteilt. Die Tagwerk-Biometzgerei verwertet alle Tiere so vollständig wie möglich.

Feine Zerkleinerung

Im Kutterraum (vom Englischen cut = schneiden) wird das Fleisch mit dem Kutter so fein zerkleinert, wie es für die entsprechende Wurstsorte gewünscht ist. 

Natürliche Zutaten

Nur hochwertige Bio-Zutaten. Natürlich kein Nitritpökelsalz oder Geschmacksverstärker oder sonst einer der etwa 50 für konventionelle Wurstwaren zugelassenen Zusatzstoffe. 

 

Der Füller

Nach dem Kuttern kommt das Brät in den Füller.  Für die dünnen Würste nimmt man Schafsdarm, Aufschnittwurst kommt in einen Kunstdarm. 

Haltbarmachung

Bei der schonenden Haltbarmachung durch Kochen, Räuchern oder Reifen entwickelt sich der volle, besondere Geschmack der verschiedenen Wurstsorten.  

Große Wurstauswahl

Rohwürste, Kochwürste oder Räucherwürste sind in der Biometzgerei im Angebot.

Die Idee dahinter:

Tiere sind Lebewesen, kein Gebrauchsgegenstand. Aus dieser Überzeugung heraus werden sie in der Tagwerk-Biometzgerei mit Respekt behandelt.
Tiere sind außerdem Teile des Ökokreislaufes und somit auch des Kreislaufes im landwirtschaftlichen Betrieb. Dabei war bei der Entstehung der Tagwerk-Metzgeri wichtig:
- ein würdevoller Umgang mit den Tieren,
- artgerechte Haltung,
- tiergerechte Schlachtung,
- die Förderung der regionalen Strukturen,
- die Verwendung biologischer Zutaten bei der Verarbeitung,
- Transparenz für den Verbraucher.

Die Umsetzung:

Das Projekt Tagwerk-Biometzgerei konnte vor allem durch das Engagement der Tagwerk-Genossenschaftsmitglieder mit einem großen Anteil an Eigenmitteln finanziert werden. Möglich gemacht haben das über 100 Mitglieder, engagierte Erzeuger und Verbraucher, die sich über Mitglieder-Darlehen am Projekt beteiligt haben.

Wo und wann wird verkauft:

Der Biometzgerei-Verkaufsladen in Niederhummel hat täglich geöffnet:
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag 7.00 - 13.00 Uhr.
Die Produkte der Tagwerk Biometzgerei sind außerdem in allen Tagwerk Biomärkten, in vielen Hofläden und in ausgesuchten Bioläden und Wochenmärkten der Region und in München erhältlich. 

Qualitäts-Zertifikate:

Die Metzgerei ist EU-Öko-kontrolliert:

Die liefernden Tagwerk-Biobauern sind durch mindestens einen der Bio-Anbau-Verbände zertifiziert:
Bioland, Naturland und Biokreis, deren strenge Erzeugungs-Richtlinien Mindeststandard bei Tagwerk sind.

Mehr erfahren Sie unter:

www.tagwerkbiometzgerei.de

 

 

TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn