Termine

Terminkalender

Dienstag, 15. Januar 2019, 19:30
Insektensterben gegensteuern!
Gasthaus Sailer Keller, Herzog-Wilhelm-Straße 1, 83278 Traunstein, T. 0861-1666770
 

Insektensterben: Wie können Landwirtschaft und Verbraucher gegensteuern?

 

Fachvortrag und Informationen zum Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“
für LandwirtInnen, VerbraucherInnen und Interessierte: 

 

Referent: Dr. Andreas H. Segerer, promovierter Biologe und Schmetterlingsforscher
Moderation: Michael Steinmaßl, Mitglied im Bioland Gesamtvorstand Bayern
Veranstalter: Bioland Landesverband Bayern e. V.

 

Worum geht es:
Insekten sind essentiell für das menschliche Leben: sie sind Bestäuber, Honigproduzent, Landschaftsgärtner, Nahrungsquelle, Recycler und Regulierer. Aber sie gehen zurück – weltweit. Dr. Andreas Segerer stellt den Rückgang der Insektenvielfalt in seinem Vortrag eindrücklich dar. Er geht auf die Ursachen des Insektenrückgangs ein und erläutert die Zusammenhänge und Auswirkungen. Er zeigt Lösungsmöglichkeiten auf, wie Landwirtschaft, Politik und Gesellschaft gegensteuern können, um die Artenvielfalt und Kulturlandschaft auch für die kommenden Generationen zu erhalten. Er stellt aktuelle Untersuchungsergebnisse vor, inwieweit der Bio-Landbau einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leistet.

 

Michael Steinmaßl informiert über das Volksbegehren Artenvielfalt. Der Bioland Landesverband Bayern unterstützt die Initiative für ein Volksbegehren und ruft seine Mitglieder zur Teilnahme am Volksbegehren auf.
Vom 31.01. bis 13.02.2019 kann man für das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern „Rettet die Bienen!“ im Rathaus unterschreiben.

Info zum Volksbegehren

 

Mehr Info zum Referenten:
Andreas H. Segerer (Jahrgang 1961) ist renommierter und anerkannter Wissenschaftler im Gebiet der Schmetterlingsforschung. Er ist Oberkonservator an der Zoologischen Staatssammlung München, Abteilung für Entomologie und untersucht u.a. die Verbreitung und  Bestandsentwicklung der Schmetterlinge in Bayern. Er unternimmt regelmäßig Sammlungsreisen im In- und Ausland und publiziert in anerkannten Fachjournalen. Dr. Andreas H. Seger hat Biologie studiert und im Fach Mikrobiologie promoviert. Weiterhin ist Dr. Andreas H. Segerer Präsident der Münchner Entomologischen Gesellschaft e.V., einer größten insektenkundlichen Vereinigungen im deutschsprachigen Raum, zudem Mitglied im Fachbeirat der Naturschutzinitiative e.V. und einer der wissenschaftlichen Fachsprecher für das Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“. 2018 erschien sein Buch „Das große Insektensterben“ im oekom Verlag, gemeinsam mit Eva Rosenkranz.

 

 

 

 
 
 
 
 
TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok