Drucken

Gärtnerei Rutz ...frisches Gemüse, gerne samenfest

Wer:

Nach seinen Lehrjahren am Obergrashof und der Betriebsgründung auf Miet- und Pachtbasis in 2002 bei seinem Freund und Nachbarn Sigi Klein verwirklichte Johannes Rutz 2008 seinen Traum von seiner eigenen Gärtnerei. 

Wo:

Sein Betrieb liegt am Ortsrand von Eschenried mitten im Dachauer Moos. Dort baut er auf 6 Hektar Freiland und 4000m² Gewächshaus sein Gemüse in bunter Vielfalt an – ein ziemlicher Kontrast zur Golfanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Das Besondere: 

Für TAGWERK bauen Hannes Rutz und seine Mitarbeiter Feldsalat, Petersilie, Bundzwiebeln und Mangold an – alle samenfest. Samenfest bedeutet, dass man die Samen der Pflanze wieder aussäen kann und daraus eine Pflanze mit gleicher Gestalt und gleichen Eigenschaften entsteht wie die Mutterpflanze. Was sich so banal anhört, ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Den Saatgutmarkt beherrschen sogenannte Hybridsorten. Im Vergleich wächst samenfestes Gemüse langsamer, schmeckt dafür umso intensiver. Und es hilft, die Sortenvielfalt zu erhalten.
Neben Jungpflanzenaufzucht und Streuobstgärten wird auch noch Strom und Wärme über eine Solar- und Photovoltaik Anlage gewonnen. Die Energie ist für den Eigenbedarf: Für die Mitarbeiter ein großes Plus, denn neben der Kühlung und der Pumpe werden auch die Duschen mit warmem Wasser versorgt und die Stube geheizt.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://tagwerkcenter.net/erzeuger_verarbeiter/erzeugung/gaertner/Rutz/rutz_01

Mitarbeiterphilosophie:

Mit einer klaren Vorstellung hat er auch sein Personal zusammengestellt: Am Hof tummeln sich pro Jahr drei Azubis und bis zu vier Gärtner. Das ist eine Menge Fachpersonal – und das ist Gärtnermeister Hannes wichtig. Denn er hat einen Ort geschaffen, wo gelernt werden kann. Da wird hier und da schon mal eine Kultur angebaut, die nicht besonders rentabel ist, aber mit denen die Azubis lernen und experimentieren können. Die Gärtnerei bietet wirklich eine große Vielfalt an. Neben Groß- und Einzelhandel wird auch für die Bauernmärkte angebaut, die Chef und Mitarbeiter persönlich betreuen.

Ein Tipp:

Fragen Sie also beim Gemüsekauf nach samenfesten Sorten. Und verwenden Sie in Ihrem Gemüsegarten samenfestes Saatgut. Man bekommt es in den TAGWERK-Läden oder direkt bei der Bingenheimer Saatgut AG.

www.naturland-gärtnerei-johannes-rutz.de

Qualitätszertifikate: