TAGWERK Großhandel für Naturkost GmbH schenkt mit Spende

 

Einen neuen Weg ging in diesem Jahr die TAGWERK Großhandel für Naturkost GmbH in Sachen weihnachtlicher Kundengeschenke. Sie verzichtete auf die kleinen Präsente und spendete stattdessen 1000 Euro an die Ukraine Winterhilfe, organisiert von Bäckermeister Reiner Dietl aus Elisabethszell, Space-eye und den Teilkreis Straubing-Bogen. Es war die neunte Fahrt des Helfer-Teams in die Ukraine. Mit dabei war auch TAGWERK Mitarbeiterin Marianne Wagner.

Der Hilfskonvoi mit neun Transportern hatte Care-Pakete, Generatoren, Solar-Powerbanks, Räucherfische, Christstollen und einiges mehr geladen. Er machte sich am vierten Adventwochenende auf den Weg ins ukrainische Uschhorod, nahe der slowakischen Grenze. Dort sind zahlreiche Flüchtlinge untergekommen, aber die Versorgung stellt die Region vor große Herausforderungen. 

Vorort begleiteten zwei ukrainische Pfarrer den Konvoi zu Flüchtlingsunterkünften. Im Rahmen einer kleinen Bescherung, erhielten die Männer und Frauen Pakete, mit lebensnotwendige Dinge von Nudeln bis zur Zahnbürste. Die Menschen zeigten sich unglaublich dankbar. Es wurde gelacht und geweint. Als während der Bescherung in einer Unterkunft der Luftalarm losging, machte sich beim Helferteam ein mulmiges Gefühl breit und gewährte einen weiteren Blick in den schwierigen Alltag der Menschen in der Ukraine. 

Die TAGWERK Spende ist angekommen. Dies konnte Marianne Wagner bestätigen. Sie selbst verteilte Pakete an Bedürftige und sprach mit ihnen über ihre Situation. Es war eine beeindruckende Aktion.

Nächste Termine

16. Juli 2024 | 18:30Sommerkonzert
21. Juli 2024 | 10:00Besichtigung der Obstbaum-Manufaktur Heim in Mauern
24. Juli 2024 | 10:00Wie schmeckt unser Acker?
TAGWERK - Unsere Bio Nachbarn

Unsere Website verwendet ausschließlich Session-Cookies zur Sitzungssteuerung (notwendig insbesondere bei Login/Logout-Prozessen), jedoch keine Tracking-Cookies oder andere Cookies von Drittanbietern.
Wenn Sie die Speicherung von Cookies ablehnen, ist kein Login in den internen Bereich mehr möglich.